Die Ursachen von Krebs

Ursachen von KrebsLediglich ca. max. 15% der Krebs­erkrankungen sind nach gegenwärtigem Forschungsstand auf genetische Vor­belastung zurückzuführen (also quasi "vererbt").

Häufigkeit, Ursachen und Arten von Krebs­erkrankungen unterscheiden sich weltweit zum Teil erheblich. Nichts­destotrotz gibt es Risikofaktoren, die nahezu überall vor­zufinden sind.

Und die Mehrzahl dieser Risikofaktoren können wir beeinflussen und zwar durch eine gesündere Lebensweise: Verzicht auf Rauchen, Vermeidung von Übergewicht, körperliche Bewegung und Sport sowie eine gesunde Ernährung können das Risiko an Krebs zu erkranken erheblich vermindern.

Und das laut dem World Cancer Research Fund um bis zu 70%!

 

 

 

Abhängig von der herangezogenen Studie ergeben sich folgende Risikofaktoren, die die Entstehung von Krebs begünstigen. Die unterschiedlichen Prozentwerte resultieren aus unterschiedlichen Studien:

  • Rauchen: 20-30%
  • falsche Ernährung: 10-40%
  • Übergewicht: 5-20%
  • Alkohol: 3-10%
  • genetische Faktoren: 5-15%
  • Umwelt (Umweltverschmutzung, Sonne): 2-4%
  • Infektionen mit Bakterien und Viren: 5-16% (Europa: 5-7%)
  • berufsbedingte Risikofaktoren: 5-8%

Betrachtet man die dargestellten Ergebnisse, so überwiegen deutlich die Faktoren, auf die der Einzelne Einfluss hat. Das heißt, bis zu zwei Drittel der krebsbegünstigenden Faktoren sind das Ergebnis unserer selbst bestimmten Lebensweise und könnten daher vermieden werden!

 

 

 

 

 

 

Krebs verhindern